April 09, 2014

Mi familia nueva

Hola mis amigos,
Puhhh  tut mir wahnsinnig leid,dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Nachdem mich Isabel mal wieder darauf angesprochen hat,wann sie wieder was zum lesen bekommt, habe ich min gleich mal ran gesetzt. Ich muss leider dazu sagen, dass das ein Post ohne Bilder wird und zwar, weil der PC kaputt ist. So ein Mist! Ich muss ihn die Tage mal zum reparieren bringen. Also aber jetzt gehe ich zum wichtigen über...den letzten Samstag vom Monat März wurde ich von meiner neuen Familie abgeholt. In der früh habe ich noch mit meiner alten gefrühstückt und habe mich dann verabschiedet. Die Kinder haben's erst an dem Tag erfahren. Aber nicht die Wahrheit. Rocio wollte,dass ich sage, ich sei wegen der Arbeit zurück nach Deutschland. Blanca musste total weinen. Und da es eh mein Lieblingskind war, war es hart mitanzusehen. Für sie hats mir sehr leid getan. Sie meinte auch, dass sie kein anderes Au-pair-Mädchen als mich haben will. Schön für mich zu hören.
Na gut an dem Samstag bin ich gleich mit der neuen Mutter, Pilar, zum fitnesscenter gegangen, um mich zu informieren. Mittag sind wir Juan,Pilar,Andrés und ich mit der Familie von der Schwester von Pilar Essen gegangen. Der Italiener war super. Grappa musst ich auch gleich mittrinken. Ai ai ai!!! Danach sind wir in die Stadt. Die zwei Schwestern wollten sich neue Flamencokleider für die Feria kaufen. Ich hab auch eins anprobiert. :) sitzen ziemlich eng.
Abends bin ich dann zu meiner lieben Freundin Helena gefahren. Juan hatte mir angeboten mich zu fahren, aber ich wollte nicht am erstem Tag sowas "ausnutzen"!!
Bei ihr haben wir Film geschaut und gekocht. Ich habe gleich bei ihr geschlafen. Am nächsten Tag war ich dann Mittag daheim, als meine Familie dann auch wieder heimgekommen ist von ihrem Ausflug. Am Abend bin ich dann mit Helena,Felix,Ricardo und Paddy zum Mexikaner gegangen. Da Ricardo auch aus México ist, hat er uns gleich mal die typischsten Gerichte bestellt.
Montag ging dann mein erster "Arbeitstag" los. Um Viertel vor drei soll ich daheim sein und das Essen warm machen, so dass, wenn die Mutter mit dem 7 jährigen Sohn heimkommt, gleich gegessen werden kann. Dann mach ich mit dem kleinen seine Hausaufgaben und ich rede die ganze zeit Deutsch. Ist jetzt schwieriger, weil er versteht einfach nicht alles was ich sage...er ist nämlich Spanier und die Eltern auch, d.h. Ich bin die einzige, die mit ihm deutsch redet mit der Lehrerin! An dem Tag waren wir auch beim Zahnarzt. Um halb 9 muss er sich duschen und nach dem Essen gehts dann auch schon ins Bett. Endlich mal ein Kind, dem noch gute Nachtgeschichten erzählt werden.
Die Woche über wurde mir dann auch immer mehr gezeigt, wie ich ihn in Karate/schwimmen  bringe, wenn der Vater mal nachmittags arbeiten sollte. Wo der Park ist usw.
Aber eigentlich ist der Vater immer zu Hause und wenn ich nur mal die Spülmaschine einräumen will, dann werd ich sozusagen geschimpft, weil das muss ich wohl wirklich nicht machen. Sie seien ja nicht meine alte Familie :P!! Die Mutter kocht super und dann wird mir jeden Tag ein neuer typischer spanischer Teller aufgetischt. Lecker!
Mit dem spanischen helfen sie mir sehr. Kann mit ihnen ja nicht anders als spanisch reden und so lern ich auch immer mehr dazu und auch schön, dass er mich korrigiert, so schaff ich doch hoffentlich den dele leichter ;)! Die Familie will mir auch alles von Sevilla zeigen! Also ich habe jetzt schon echt ein Glück mit der Familie. Ich bin grad mal ne Woche und paar Tage da und fühle mich super wohl, als wäre ich nirgendwo andre davor gewesen. Die letz Woche war sehr regnerisch, deswegen hast mich auch mit den schweren Rädern, dies hier zum "Mieten" gibt, gleich mal geschmissen. Naja jeder hat mal blaue Flecken :D!
 Ich merke einfach wie ich hier meine Zeit genießen kann. Am Freitag ist meine Familie nach Sierra Nevada gefahren und dann ist abends Helena zu mir gekommen und hat bei mir geschlafen. Am Samstag wollten wir uns mal ein Wellness gönnen, leider hatte es zu! Da Helena in montequinto ein Pool hat, sind wir zu ihr gefahren und haben uns ein wenig gebräunt. Abends sind wir endlich mal wieder Fürst gegangen. Wir waren eine Riesen Gruppe...die üblichen Helena, Felix, Ricardo und Paddy plus der Freund von Paddy und noch ein schwuler Kumpel. Später haben wir in der alflafa paar Mädels getroffen und Pamela, die am Samstag Geburtstag hatte. Lolo war auch da :)! Ein Spanier mit einem FC Bayern München Trikot :D!!
War echt ziemlich lustig. Um fünf hab ich mich auch erst mit dem Rad heimgemacht. Sonntag Mittag habe ich mich mit Helena und Felix zum Essen verabredet gehabt und danach wieder ab zu Helena an den Pool !!! Diese Woche hat's an die 30 bis 35 grad. Also jede Sonnenstrahlen werden ausgenutzt.
Naja und diesen Samstag fliege ich ja schon bis zum 23ten nach Rom!!! Was besseres könnte es gar nicht geben! Vorfreude pur!!!
Leute noch 91 Tage und 21 Stunden bis ich wieder in Deutschland bin! Ayyyyyyyy

Kommentar veröffentlichen